You are hereAbsorption

Absorption


Das Trennprinzip der Absorption basiert auf unterschiedlichen Löslichkeiten der verschiedenen Gasbestandteile in einer flüssigen Waschlösung. In einer Aufbereitungsanlage nach diesem Verfahren wird das Rohbiogas mit einer Flüssigkeit innerhalb einer Wäscherkolonne in engen Kontakt gebracht. Zur Erhöhung der Phasengrenzfläche ist der Wäscher üblicherweise mit einer Schüttung aus Kuststoff-Füllkörpern versehen. Die aus dem Biogas abzutrennenden Gasbestandteile (im Wesentlichen Kohlendioxid) sind in der Waschlösung um ein Vielfaches besser löslich als Methan und werden deshalb aus dem Gasstrom abgetrennt. Damit wird der Methangehalt des Gasstromes gesteigert und der den Wäscher verlassende Flüssigkeitsstrom ist mit Kohlendioxid beladen. Um die Absorptionsleistung der Anlage zu erhalten, muss die Waschlösung entweder erneuert oder in einem separaten Schritt regeneriert werden (Desorptionsschritt oder Regenerierung). Gegenwärtig sind drei Aufbereitungstechnologien unterscheidbar, die auf dem physikalischen Prinzip der Absorption beruhen.

Die verfügbaren Verfahren unterscheiden sich durch die verwendeten Waschflüssigkeiten und darausfolgend aufgrund ihrer Betriebsbedingungen. Folgende Verfahren sind heute Stand der Technik: