You are hereÜberblick über Schwachgasnachbehandlung

Überblick über Schwachgasnachbehandlung


Der Bericht "Überblick über die Schwachgasnachbehandlung bei Biogasaufbereitungsanlagen" umfasst eine überblicksartige Beschreibung der momentan gängigsten Methoden zur Nachbehandlung des Methangehaltes im Schwachgas, welches im Rahmen der Biogasaufbereitung anfällt. Nach einer Einleitung und Motivation werden die heute kommerziell verfügbaren Technologien inklusive relevanter Prozess-Eckdaten skizziert. Dabei handelt es sich ausschliesslich um Methoden, die das Methan im Schwachgas oxidieren und in der Lage sind, in gewissem Umfang Wärme zur Verfügung zu stellen.

Zunächst werden die klassischen Methoden der kombinierten Produktion von elektrischem Strom und Wärme mit einem gasförmigen Brennstoff beleuchtet. Dies sind der herkömmliche Gasmotor sowie die für Biogasanlagen immer wieder diskutierten Mikro-Gasturbinen. Im Anschluss werden jene Technologien gezeigt, die tatsächlich in der Lage sind, sehr niederkalorische Gase zu oxidieren. In der Reihenfolge abnehmender Mindestmethangehalte sind das Schwachgasbrenner, katalytische Oxidation und Regenerativ-thermische Oxidation.

Dieses Dokument soll als Hilfsmittel für den planenden Ingenieur bei der Neuentwicklung von Biomethan-Produktionsanlagen gesehen werden beziehungsweise als technische Kurzdarstellung für potentielle Investoren und Anlagenbetreiber.

Dieses Werkzeug wurde im Zuge des IEE-Projektes BioMethane Regions entwickelt. Es ist zur Erstellung von pre-feasibility-Studien für neue Biomethan-Anlagen gedacht. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller, ökonomischer oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Aktuelle Version veröffentlicht am 07.03.2013


zur Download-Statistik

Download Lean Gas Treatment: