You are hereEntschwefelung

Entschwefelung


Obwohl Kohlendioxid die Hauptverunreinigung im Rohbiogas darstellt, konnte gezeigt werden, dass die Abtrennung von Schwefelwasserstoff von entscheidender Bedeutung für die technische Machbarkeit und die Wirtschaftlichkeit der gesamten Gasaufbereitungskette sein kann. Dieses Faktum hängt selbstverständlich wesentlich vom Schwefelgehalt der eingesetzten Substrate sowie der Konstanz des Biogasfermentationsprozesses ab. Schwefelwasserstoff ist ein giftiges und korrosives Gas, welches vor jeglicher Weiterverwendung abgetrennt werden muss, sei es Netzeinspeisung oder die Produktion von CNG-Treibstoff. Eine Reihe von Verfahren, die diese Abtrennung bewerkstelligen können, ist bereits verfügbar. Abhängig von den lokalen Gegebenheiten der Biogasanlage sowie der Biogasaufbereitungsanlage ist eine oder auch eine Kombination aus mehreren Biogasentschwefelungstechnologien einzusetzen, um eine technisch stabile und wirtschaftlich konkurrenzfähige Gesamtlösung zu erhalten. Die wichtigsten verfügbaren Methoden zur Biogasentschwefelung sind nachfolgend dargestellt, wobei auf ihre Anwendbarkeit für die Biogasaufbereitung zur Netzeinspeisung besonderen Wert gelegt wurde.

Folgende Verfahren sind heute Stand der Technik: